4/03/2008

*diverses*

in den letzten tagen sind diese beiden karten entstanden, fynn wurde ein jahr alt- wie die zeit vergeht! ich weiss noch, wie ich im letzten märz jeden tag auf nachrichten gewartet habe, ob der kleine denn nun schon da ist... die andere karte war für meine schwägerin, hinter dem roten pp ist eine tasche für geld... mario hatte ja in der letzten woche urlaub und wir haben uns endlich mal unser gästezimmer vorgenommen- das haben wir ja im sommer 2006 renoviert und eigentlich wollte ich es auch zum lesen nutzen- aber es war wie verhext- ich hab mich dort einfach nicht wohlgefühlt. hier mal der link, wie es ganz am anfang aussah:klick neben den schrank auf der rechten seite kamen dann noch zwei große bücherregale, an der wand gegenüber stand ein sofa. es war okay, aber ich hab einen großen fehler gemacht: das zimmer ist total dunkel, wenn nicht gegen 16.00 uhr ein bisschen sonne rein scheint. gerade im sommer, wenn die bäume vorm fenster grün sind, war das zimmer oft sehr ungemütlich. und dann hab ich auch noch die einzigste helle ecke im raum mit dunklen und großen möbeln zugebaut. kein wunder, dass ich mich nicht wohl gefühlt habe. nun weiß ich es besser: helle ecken in dunklen zimmern hell betonen und nicht umgekehrt ! nun haben wir die möbel umgestellt, der schrank steht nun neben der tür rechts- in der dunkelsten ecke des zimmers. die bücherregale stehen an der linken wand. die rechte wand lassen wir frei. und unters fenster haben wir uns endlich ein bett gebaut. ich wollte immer ein bett direkt auf fensterhöhe- sowas gibts im normalfall nicht so zu kaufen, also haben wir es komplett selbst gebaut. die lehne habe ich gepolstert- damit es auch schön bequem ist und dann habe ich stoff liegen, der nirgends hinpasste und daraus hab ich dann eine art husse für die lehne genäht und hab dem bett eine art vorhang gemacht, so dass darunter auch etwas verstaut werden kann. an die wand haben wir ein regal geschraubt, so dass das bett wirklich direkt an die fensterbank reicht und man ein bisschen platz hat für deko oder ein glas und sein buch. den zwischenraum zur rechten wand machen wir noch zu, da kommt eine art regal rein für weitere bücher und es schliesst dann oben mit der lehne ab, so dass man da noch mal abstellfläche hat. und nun dürft ihr mal raten, wo ich jeden tag gegen 16.00 uhr mit meinem buch liege und mir die sonne ansehe, wie sie langsam im garten verschwindet ;o) ich wünsch euch was !

Kommentare:

socialbutterfly hat gesagt…

bezaubernde karten und ein traumhaftes gästezimmer!! alle achtung!!

Birgit hat gesagt…

Great cards! Love the colors! and that bed... love it!

Katrin hat gesagt…

Na, man gut, das das Zimmer jetzt soooo schön ist, da MUSS ich e mir ja anschauen kommen ;O) Echt toll geworden...

steffka hat gesagt…

oh wow das sieht ja himmlich aus in dem Zimmerchen...klasse Farben...
und die Karten sind natürlich auch toll...grins

scraptime-anja hat gesagt…

Ja wahnsinn! Ihr habt was tolles aus dem roten Salon gemacht!
Sieht sehr gemütlich aus!

Nat hat gesagt…

Was für schöne Karten und Euer Schlafzimmer sieht super aus!

Lena hat gesagt…

du wurdest von mir getagged... schau mal auf meinen Blog :-)

Dumuro hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Mywiel hat gesagt…

Die Karten sind echte Hingucker geworden, besonders die Fotokarte - ein richtiges kleines Layout :)...

Das Gästezimmer ist so wunderschön und alle Achtung vor dem Bett-Selbstbau ;)

Anonym hat gesagt…

tolle Karten sind das geworden! Und das Zimmer ist ein Traum! Sieht aus wie aus einem Prospekt! Ich wünsch dir viele,schöne Nachmittage dort mit deinem Buch!
LG Drea